Skip to main content

T-Klinik Dr. Demir am Rudolfplatz

Richard-Wagner Str. 13-17
50674 Köln, Deutschland


Schweißdrüsen­therapie


Leiden Sie unter übermäßigem Schwitzen unter den Achseln oder an den Füßen?

Sie haben eine starke Schweißneigung an den Händen und ein einfacher Händedruck ist für Sie bereits problematisch?

Dr. Demir - Chefarzt der T-Klinik für Schweißdrüsenbehandlung
Dr. med. Erhan Demir

Eine Schweiß­drüsen­be­hand­lung bei Dr. med. Demir in Köln ist die Lösung Ihres Problems.

Gute Argumente für eine Schweißdrüsenbehandlung bei Dr. med. Demir

  • Dr. med. Demir ist einer der führenden Fachärzte der Plastischen Chirurgie und Ästhetischen Chirurgie

  • mehr als 20 Jahre Erfahrung mit über 500 erfolgreichen Hyperhidrose-Behandlungen

  • Hohe Sicherheit durch zertifizierte Standards (nach §30) in seiner Privatklinik

Kurzinformationen zur Schweißdrüsenabsaugung in Köln

OP-Dauer

30 bis 60 Minuten

Anästhesie

Lokalanästhesie oder Vollnarkose

Klinikaufenthalt

ambulant

Nachbehandlung

Regelmäßige Kontrollen

Nahtentfernung

selbstauflösend bzw. nicht notwendig

Sport

nach 4 Wochen

Gesellschaftsfähig

Je nach Behandlung sofort, spätestens nach 3 Tagen

Arbeitsfähigkeit

Je nach Behandlung sofort, spätestens nach 3 – 5 Tagen

Felicia Haverbeck
22. Dezember 2023
2019 & 2020 führte Dr. Erhard Demir nach der Diagnose Lipödem zwei Fettabsaugungen an den Beinen bei mir durch. Ich bin mit dem Ergebnis bis heute sehr zufrieden. Selbst nach meiner Schwangerschaft 2020 kam nichts an den Beinen zurück. Da ich so zufrieden war habe ich gestern eine Brustvergösserung vornehmen lassen und bin auch hiermit absolut zufrieden. Das Ergebnis ist einfach fantastisch! Dr.Demir ist ein absoluter Ästhet und beherrscht sein Handwerk in Perfektion! Das ganze Team von Anästhesisten, Op und Nachsorge ist ein Traum und ich wurde ganz liebevoll und herzlich betreut! Ich danke dem ganzen Team und kann die T-Klinik von ganzem Herzen empfehlen ♥️
Jan-Philipp Meyer
11. November 2023
Im vergangenen Jahr ließ ich in der T-Klinik von Dr.Demir eine Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik) durchführen. 12 Monate nach dem Eingriff kann ich sagen, dass das Ergebnis meine Erwartungen in jeglicher Hinsicht übertroffen hat. Mein Körpergefühl ist seitdem ein anderes, mein Selbstbewusstsein gestiegen. Der Ablauf war vom Erstgespräch bis hin zur Nachsorge professionell, menschlich und immer auf meine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten. Ich kann mich bei Dr.Demir und dem gesamten Team nur von ganzem Herzen bedanken.
Birgit Grell
22. Oktober 2023
Nach einer leider katastrophal verlaufenen Brust OP (Implantate+Straffung) in einer Uniklinik konsultierte ich Dr. Demir in Köln. Aufgrund der schlechten/sehr schmerzhaften Erfahrung meiner ersten OP, war ich sehr skeptisch der zwingend notwendigen Korrektur OP gegenüber. Diese Sorge wurde mir jedoch schnell durch Dr. Demir genommen. Durch seine sympathische, einfühlsame, ruhige Art fühlte ich mich sicher aufgehoben. Die OP würde kompliziert sein, doch Dr. Demir hatte ein Konzept für mich, dem ich vertraute, auch was die Größe der neuen Implantate anbelangte. Nach der OP - völlig ohne Komplikation - wurde ich liebevoll umsorgt und verwöhnt in der Privatklinik. Im Gegensatz zu meiner ersten OP hatte ich wenig Schmerzen und konnte am Tag darauf entlassen werden. Der Heilungsprozess verlief absolut reibungslos, im Gegensatz zur ersten OP. Fazit: Dr. Demir ist ein kompetenter, hervorragender und erfahrener Chirurg, der meine schwierige Ausgangslage erkannte, sodass meine Sorge für die Korrektur-OP völlig unbegründet waren. Das Ergebnis ist noch viel besser, als ich es mir je zu träumen gewagt hätte. Es sieht super natürlich aus, die Größe der Implantate sind 100% richtig gewählt, passen zu meinem Körper, und die Narben aufgrund der professionell guten Arbeit schon verblasst. Mein herzlicher Dank geht an Dr. Demir und das ganze Team der T-Klinik! Ich empfehle Dr. Demir zu 100% weiter!
Daniela Hellriegel
12. Oktober 2023
Traumdoktor - ich bin so froh und dankbar das ich mich damals für Dr. Demir entschieden habe! Zwei OP's habe ich bisher von ihm machen lassen. Eine Intimkorrektur (abgeheilt) und eine Brustvergrößerung die sich gerade noch in der Heilungsphase befindet. Mit beiden Ergebnissen bin ich im höchsten Maße zufrieden. Ein ganz neues Lebensgefühl! Von der mehr als kompetenten Beratung, über die Operationen selbst bis hin zur Nachsorge alles perfekt. Ich hatte kaum Schmerzen und keine Blutungen. Das gesamte Team ist super lieb und man merkt das Dr. Demir nicht nur ein hervorragender Doktor ist, sondern auch ein toller Chef. Er selbst ist sehr empathisch und locker. Man kann sich ihm schnell anvertrauen. Im OP ist er ein wahrer Meister seines Faches. Er hat mir stets das perfekt passende zu meinem Körper empfohlen. Ich vertraue ihm zu 1000%, würde ihn absolut weiterempfehlen und ihn wieder besuchen! Danke!
Andrea H.
10. Oktober 2023
Ich war vor 1 1/2 Jahren bei Dr.Demir vorstellig,aufgrund der vielen positiven Bewertungen. Nach einem sehr kompetenten Beratungs-und Aufklärungsgespräch ,war für mich klar,dass ich mich von ihm operieren werde. Das gesamte Team von der Anmeldung beginnend bis zur Anästhesie und das OP Team waren so herzlich,empathisch und beeindruckend kompetent. Ich habe mich bestens versorgt gefühlt und auch die Nachsorge war über meinen Erwartungen. Auch nach der OP, bin ich weiterhin für BTX Einspritzungen regelmäßig in der Klinik. Ich kann Dr.Demir und sein tolles Team bestens weiter empfehlen!!
Dnz Bn
08. September 2023
Habe vor kurzem eine bauchdeckenstraffung op bei Dr.Demir gehabt.Bin sehr sehr zufrieden er ist sehr gut er versteht genau was man möchte.Op ist sehr gut gelaufen bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, besser als ich es mir vorgestellt habe.Sein Team ist super nett man fühlt sich sehr wohl.Ich bin ihm sehr dankbar.Super tolle Arbeit geleistet 👍
Thomas Grund
11. August 2023
Preis-Leistung von Herrn Dr. Demir ist Top. Ein Arzt der seine Arbeit wirklich sehr gut macht. Die Sozialkompentenzen wie Kommunikationsfähig und Empathie sind auch hervorragend. Ich sage das hier alles nicht nur so. Ich kann Herrn Dr. Demir zu 100% empfehlen. Jeden Cent was man für die erbringte Leistung zahlt, hat er verdient. Für so einen Arzt fährt man auch hunderte Kilometer.
Özden İlhan
20. Juli 2023
Ich hatte vor ca. 6 Jahren eine Brust Vergrößerung .. ich wurde super beraten und nsch der op gut aufgehoben. Die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und zuvorkommend 👌🏼

    Warum schwitzen wir und wann ist das Schwitzen krankhaft?


    Sie sind nicht allein. Etwa 10% der Weltbevölkerung leidet unter zu starker Schweißbildung. Beim Schwitzen unterscheiden wir grundsätzlich zwei Arten, das thermoregulatorische Schwitzen und das emotional bedingte Schwitzen.

    Diese Mechanismen werden durch unterschiedliche zentrale Regelkreise gesteuert. Das thermoregulatorische Schwitzen wird hauptsächlich durch den Hypothalamus gesteuert.

    Der Körper reguliert durch die hypothalamisch gesteuerte Schweißabgabe die Körpertemperatur, beispielsweise bei erhöhter Außentemperatur, nach körperlicher Aktivität oder dem Verzehr scharfer Speisen. Hier reagiert jeder Körper im Rahmen des physiologischen Regulationskreises sehr individuell durch natürliches generalisiertes Schwitzen.

    Das emotional bedingte Schwitzen wird durch das limbische System reguliert. Das vermehrte örtliche (fokale) Schwitzen, die primäre Hyperhidrose, gehört zu diesem Regelkreis. Diese Problematik können wir in unserer Fachklinik für Plastische Chirurgie behandeln.

    Sie betrifft vor allem diese Bereiche:

    • Achselhöhlen

    • Füße

    • Hände

    • das Gesicht

    Es handelt sich also um Körperbereiche, die vor allem für das emotionale Schwitzen verantwortlich sind. Belastend wird dieser natürliche Vorgang für das Individuum, wenn Schweiß ohne Anlass oder im Übermaß produziert wird.

    Die primäre Hyperhidrose

    Die primäre Hyperhidrose kann ganz unterschiedlich ausgeprägt sein. Dies liegt an der Anzahl und Dichte der sogenannten ekkrinen Schweißdrüsen im Gesicht, in den Achselhöhlen, an Händen oder Füßen.

    Etwa 1% der Bevölkerung leidet unter diesem Phänomen – ein schwacher Trost für die Betroffenen. Die Drüsen produzieren eine wässrige und überwiegend duftneutrale Art von Schweiß.

    In einigen besonderen Fällen führt das übermäßige Schwitzen auch zur Entwicklung eines begleitenden starken Körpergeruchs. Diese Situation wird als Bromhidrose bezeichnet und durch die Grundproblematik der Hyperhidrose ausgelöst.

    Die primäre Hyperhidrose kann durch unsere Therapien gut behandelt werden.

    Die sekundäre Hyperhidrose

    Die sekundäre Hyperhidrose entsteht durch Störungen des zentralen oder peripheren Nervensystems. 

    Diese beschriebenen Problematiken sind mit erheblichen Belastungen und Einschränkungen für die Betroffenen im privaten wie beruflichen Umfeld verbunden und führen häufig zu einer starken Beeinträchtigung des Selbstwertgefühles. 

    Die sekundäre Hyperhidrose kann nicht durch unsere Verfahren beeinflusst werden.

    Unsere Methoden der Schweißdrüsenbehandlung


    Eine invasive operative Lösung ist die Liposuktions-Kürettage der axillären Schweißdrüsen in einem minimal-invasiven Eingriff mit der Wasserstrahltechnik (WAL).

    Eine medikamentöse Form der Therapie bildet die BTX-Injektion im Bereich der Achselhöhle. Auch die Hyperhidrose der Handinnenflächen und Fußsohlen kann mit BTX Typ A erfolgreich behandelt werden.

    Wie hoch sind die Kosten für eine Schweißdrüsenbehandlung?


    Die Kosten für Ihre Behandlung hängen unter anderem von diesen Faktoren ab:

      • Art der Behandlung (WAL-Liposuktion oder Therapie mit BTX)
      • gewünschte Narkoseform (örtliche Betäubung ist bei einer Medikamenten-Therapie ausreichend oder eine sanfte Vollnarkose empfohlen bei WAL-Liposuktion). 
      • Behandlungszonen (Achseln, Handinnenflächen oder Fußsohlen) und der benötigten Menge BTX bei BTX-Behandlungen.

    Eine genaue Kostenschätzung ist daher erst nach einer Beratung bezüglich Ihrer Wünsche und einer klinischen Untersuchung möglich.

    Wie läuft eine Hyperhidrose-Behandlung ab?


    Wir führen die Behandlung der primären Hyperhidrosis als ambulante Behandlung in den Räumlichkeiten unserer Privatklinik durch. Hier wenden wir verschiedene Methoden an:

    • WAL-Technik

      In das definierte Areal mit vermehrter Schweißneigung in der Achselhöhle wird bei dieser Methode eine sehr dünne spezielle Liposuktionskanüle durch kleinste Hautschnitte eingeführt.

      Das Unterhautfettgewebe wird wasserstrahlassistiert und damit schonend abgesaugt.

      Im Unterschied zur klassischen Fettabsaugung werden bei der Behandlung der Hyperhidrose die Schweißdrüsen in der Achselhöhle kürettiert, also in einer besonderen Technik abgeschabt und abgesaugt. So können wir das Problem des übermäßigen Schwitzens dauerhaft beenden.

    • Injektion von BTX

      Bei dieser wirkungsvollsten nicht-operativen Methode wird BTX nach örtlicher Betäubung durch mehrere ultrafeine, atraumatische Injektionen in die zuvor definierten Hautbereiche gespritzt.

      Das Medikament lähmt die Nerven des definierten Hautareals. Dieses Verfahren reduziert die lokale Schweißproduktion direkt und sehr effektiv.

      Die Wirkung der Therapie auf die Hyperhidrose hält 6-8, teilweise bis zu 15 Monate an. Nach dieser Zeit muss die Behandlung wiederholt werden.

    Welche Therapien existieren für eine Regulation des Schwitzens an den Händen und Füßen?


    An Händen und Füßen, wo eine Schweißdrüsenabsaugung nicht möglich ist, haben wir sehr gute Erfahrungen mit der medikamentösen Injektionstherapie mit Botulinumtoxin A gemacht.

    Das injizierte Medikament blockiert sicher die betroffenen Areale und Sie werden sehr schnell einen positiven Effekt spüren. Dies ist eine einfache, sichere Lösung für Ihr Problem, das Verfahren muss aber nach einigen Monaten, wenn die Wirkung nachlässt wiederholt werden.

    Eine operative und aufwendigere Möglichkeit ist eine endoskopische thorakale Sympathektomie die nur ein Thoraxchirurg durchführen kann. Dabei werden speziellen Nervenfasern (sympathische Ganglien) auf Höhe des zweiten und dritten Brustwirbels entfernt.

    Diese Sympathektomie wird vor allem bei der Hyperhidrose der Hand angewendet und verbessert die Beschwerden langfristig bei 79% der Betroffenen. Wir können Ihnen bei dieser Art der Behandlung allerdings nur beratend zur Seite stehen.

    [FAQ]

    Häufige Fragen zum Thema übermäßiges Schwitzen und dessen Behandlung


    Was muss ich vor und nach der Hyperhidrose-Behandlung beachten?

    Vor der Hyperhidrose-Behandlung

    Das starke Schwitzen ist eine extreme Belastung für die Betroffenen. Zunächst muss ein Facharzt abklären, ob eine Erkrankung als Ursache für das Schwitzen in Frage kommt (primäre oder sekundäre Hyperhidrosis).

    Wenn kein richtungsweisender Grund ermittelt werden kann und fachärztliche Therapien keine ausreichende Wirkung zeigen, kann eine angepasste Therapie der „primäre Hyperhidrose“ in unserer Privatklinik durchgeführt werden.

     

    Nach der Hyperhidrose-Behandlung

    Nach einer Behandlung durch eine schonende WAL-Liposuktion werden Sie nur für wenige Tage eingeschränkt sein.

    Sie sind nach wenigen Tagen wieder gesellschaftsfähig und können je nach Tätigkeit wieder arbeiten.

    Wir empfehlen allerdings eine Schonung für eine Woche. Sportliche Aktivitäten und Saunabesuche sollten Sie für 4 Wochen unterlassen.

    Nach einer Therapie mit BTX sind Sie sofort wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Wir empfehlen lediglich am Tag der Medikamenteninjektion auf sportliche Aktivität und Saunabesuche zu verzichten.

    Ihre Behandlung und Ihre Nachsorge-Termine finden in unserer Privatklinik in Köln statt.

     

    Ist das Ergebnis der Hyperhidrose-Behandlung dauerhaft?

    Eine Behandlung mit miraDry® ist eine dauerhafte Lösung bei vermehrtem Schwitzen. Bereits nach der ersten Behandlung ist eine deutliche Verbesserung zu erwarten.

    Eine Behandlung durch Absaugung der ekkrinen Drüsen mittels WAL-Technik ist ebenfalls eine dauerhafte Lösung für das vermehrte Schwitzen im Achselbereich.

    Die Injektion von BTX zeigt bei über 90% der Betroffenen eine gute Wirkung. Die Wirkungsdauer ist aber auf einen Zeitraum von 6-8 Monaten begrenzt und muss dann wiederholt werden.

    Nicht selten kann bei Folgebehandlungen allerdings die Medikamentendosis reduziert werden und Wirkungsdauer hält häufig länger an, in einigen Fällen bis zu 12 Monate.

    Wir beobachten häufig, dass nach der Beseitigung der Hyperhidrose an den oberen Extremitäten auch das Schwitzen an den Füßen nachlässt, vermutlich weil die emotionale Belastung wegfällt.

    Schwitzt man durch die Schweißdrüsenabsaugung an anderen Stellen mehr?

    Die fokale Hyperhidrose-Therapie durch Schweißdrüsenabsaugung hat keinen Einfluss auf die sogenannte zentrale Temperaturregulation Ihres Körpers, es kommt nicht zu kompensatorischem Schwitzen.

    Nach einer thorakalen Sympathektomie werden als Nebenwirkung der Therapie kompensatorische Hyperhidrosen an anderen Körperarealen beobachtet, dort kommt es dann also zu vermehrtem Schwitzen.

    Hyperhidrose-Behandlung Köln - Dr. Demir

    Sie haben Fragen zum Thema Hyperhidrose-Behandlung oder möchten gerne einen Beratungstermin vereinbaren?

    Vereinbaren Sie jetzt telefonisch Ihren persönlichen Beratungstermin mit Dr. Demir oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Privatklinik in Köln!